Tweets von @ClusterSensorik

13th Sensorik Summerschool

10.09.2018 - 14.09.2018 | 09:00 - 01:00 Uhr

Summerschool 2018 is fully booked - Save-the-Date Summerschool 2019: 16. – 20. September 2019


Führungskräftetraining "Stark im Führen - innovativ im Team"

11.09.2018 - 12.09.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr

Modul 2: Konfliktmanagement

Vertriebsseminar "VertriebsFIT"

13.09.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr

Modul 2: Anbahnung - Bedarf aufgreifen!

Führungskräftetraining "Stark im Führen - innovativ im Team"

18.09.2018 - 19.09.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr

Modul 2: Konfliktmanagement

1. Technologietag Angewandte Sensorik (TAS) des ISAT Coburg

19.09.2018 | 08:30 - 17:00 Uhr
Ort: Coburg

Am 19.September 2018 veranstaltet das Institut für Sensor-und Aktortechnik (ISAT) den 1. Technologietag Angewandte Sensorik (TAS). Im Fokus steht die Vorstellung neuester Sensorentwicklungen durch Fachvorträge, Poster und Ausstellung von Exponaten. Die Veranstaltung soll als Networking-Plattform zum Austausch zwischen Industrie und Wissenschaft fungieren und dabei ein Forum zur Diskussion individueller messtechnischer Fragestellungen mit ausgewiesenen Sensor-Experten ermöglichen. Der Technologietag Angewandte Sensorik lebt durch die aktive Beteiligung aus Industrie und Wissenschaft. Alle Interessierten sind daher herzlich eingeladen, das Programm in Form eines Kurzvortrags, eines Posters oder Ausstellung eines Exponates aktiv mitzugestalten. Senden Sie bis zum 31.07.2018 Ihre Vorschläge an info@isat-coburg.de.

Das vorläufige Programm finden Sie auf unserer Website unter: www.isat-coburg.de/technologietag-angewandte-sensorik/


Agiles Projektmanagement

19.09.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr

Modul 1: Einführung in (agiles) Projektmanagement

Digitalisierung und der Wandel der Arbeitswelt - Bundesweiter Erfahrungsaustauschkreis

20.09.2018 - 21.09.2018 | ganztägig
Ort: Berlin

Im Rahmen der Aktionswoche "Menschen in Arbeit - Fachkräfte in den Regionen" organisiert das Innovationsbüro einen bundesweiten Erfahrungsaustauschkreis zum Thema "Digitalisierung und der Wandel der Arbeitswelt". Die Veranstaltung wird in Berlin umgesetzt und beleuchtet das Thema multiperspektivisch: vom kulturellen Wandel durch Digitalisierung über Augmented Reality im Arbeitsalltag, Robotik in der Pflege, Zukunftszentren bis hin zielgruppenerechter Ansprache in Social Media erwartet Sie am ersten Tag ein abwechslungsreiches Programm mit Impulsen aus der Wirtschaft, der Forschung, den Netzwerken und der Politik sowie der Möglichkeit in Workshops vertiefend zu arbeiten. Abends können Sie an einer "Fuckup night" teilnehmen. Am zweiten Tag können Sie die Ausstellung "EY Alter" besuchen und das Gasometer besichten.

Das Programm finden Sie unter folgendem Link.

 


BWL für Ingenieure

25.09.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr

Modul 1: Einführung in BWL

BWL für Ingenieure

25.09.2018 | 13:30 - 17:00 Uhr

Modul 2: Marketing

Bertrandt Tech Days - Autonomes Fahren im urbanen Umfeld

27.09.2018 - 28.09.2018 | 09:00 - 18:00 Uhr
Ort: Regensburg

Bertrandt präsentiert an zwei Tagen Kunden und interessierter Öffentlichkeit, welche Erkenntnisse im autonomen Fahren im urbanen Umfeld in den vergangen fünf Monaten im Zuge eines Kooperationsprojekt gewonnen wurden. Teilnehmer können bei einer Rundfahrt im E-Bus EMIL auf der Altstadtroute in Regensburg erleben, wie mit LIDAR-Technologie 10 TB Sensorrohdaten erhoben wurden. Im Austausch mit den Experten von Bertrandt und Kooperationspartnern wie Microsoft, Quanergy und Hexagon werden in kleinen Gruppen die Ergebnisse des fünfmonatigen Forschungsprojekts diskutiert. Zugleich gibt Bertrandt einen umfassenden Einblick in den Status Quo der Datenübertragung im städtischen Umfeld und welche Herausforderungen im Kontext des autonomen Fahrens in Zukunft noch zu nehmen sind. (Link zur Anmeldung: www.bertrandt.com/anmeldung-techdays-2018.html)


Sensorik - Impulsgeber für Zukunftstechnologien

Megatrends wie Machine Learning und das (Industrial) Internet of Things wären ohne Sensoren, den „Sinnesorganen“ der Technik, nicht realisierbar. Als Wegbereiter und tragende Säule der Digitalisierung gibt die Sensorik Impulse für alle Zukunftstechnologien. Die Mission des Sensorik-Netzwerks ist es, Bayerns Technologie- und Marktführerschaft zu sichern und weltweit auszubauen.
 

Wer wir sind

Seit 2006 bündeln wir als regionales Netzwerk die in Bayern bestehende Sensorik-Expertise, um Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit bayerischer Unternehmen und Einrichtungen nachhaltig zu stärken. Mitglieder und Partner aus Industrie und Wissenschaft unterstützen wir in operativen und strategischen Bereichen. Vertrauen, Verlässlichkeit und Objektivität sind dabei die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit im Netzwerk. (Mehr über unsere Mitglieder und Partner.)

In unserer Rolle als Zukunftsscout greifen wir Megatrends und Entwicklungen der Branche auf und bieten zahlreiche Austauschmöglichkeiten für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Als Trägerverein des bayerischen Clusters Sensorik ermöglichen uns Fördermittel sowie Beiträge unserer Netzwerkmitglieder, umfassende Services anzubieten.

Die Branche Sensorik

Sensoren sind die Sinnesorgane der modernen Industrie. Die Sensorik ist mit ihren vielfältigen Einsatzfeldern
technologisches Rückgrat der Hightech-Welt und Schlüsseltechnologie in der Industrie 4.0, der Welt intelligenter
Produkte und vernetzter Produktion. Der Umsatz dieser KMU-geprägten Branche ist in den vergangenen zehn Jahren
um gut 70 % gestiegen. Deutsche Sensorik-Hersteller dominieren den Weltmarkt, im Vergleich der Bundesländer nimmt
Bayern die führende Rolle ein. Die ausgeprägte Sensorik-Kompetenz an Hochschulen und Forschungseinrichtungen
sowie spezialisierte Fachmessen runden das Profil Bayerns als führenden Sensorikstandort ab.

Mehr über unsere Branche finden Sie auch in unseren Sensorik-News.

Unsere Geschichte

Im Zuge der Neuausrichtung der bayerischen Wirtschaftspolitik erklärte das Bayerische Wirtschaftsministerium vor gut zehn Jahren die Sensorik zu einem der Technologieschwerpunkte der Cluster-Initiative. Regensburg war bereits 2006 eine wichtige Drehscheibe der Sensorikwelt, daher wurde hier die Geschäftsstelle des Sensorik-Netzwerks beheimatet. Bereits kurz nach der Gründung erfolgte die Aufnahme in die "Kompetenznetze Deutschland". Ausschlaggebend waren der klar definierte thematische Fokus auf das Feld Sensorik des Netwzerks, gemeinsame Innovationsprojekte der Netzwerkmitglieder, die nachhaltige Finanzierungstrategie sowie das stete Mitgliederwachstum seit Gründung. Auch im Rahmen der zweiten Förderphase der Cluster-Initiative (ab 2012) erhielt das Clustermanagement den Auftrag, die Services für das Sensorik-Netzwerk kontinuierlich auszubauen.

Seit Juni 2016 zählt die SPS zu den Mietern der TechBase. Das neue Innovationszentrum Regensburgs liegt auf dem Technologieareal „TechCampus“ in unmittelbarer Nähe zur Universität und der OTH Regensburg. Mehrere Mitglieder der SPS sowie weitere Technologiecluster haben dort ebenfalls ihre Geschäftsstelle. Einer intensiven technologieübergreifenden Vernetzung steht nichts im Wege. Mehr Details zu unsere Geschichte erfahren Sie in unserer Broschüre.

Cluster als Erfolgsgeschichte

Weltweit erweisen sich Cluster als Erfolgsgeschichte. Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einer globalen Wirtschaftsordnung hängt klar von lokalen Faktoren ab: räumliche Nähe, persönlicher Austausch  und  informelle Treffen.  Unternehmen  in  Clustern  sind  innovativer  und  produktiver,  weil sie auf ein dichtes Netz von spezialisierten Zulieferern, einschlägigen Forschungseinrichtungen und Fachkräften in räumlicher Nähe zugreifen können.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Portrait Toni Lautenschläger

Toni Lautenschläger
Amt für Wirtschaft und Wissenschaft Regensburg

Mit dem Cluster Sensorik wollte die Stadt zwei Ziele erreichen: Entwicklungskompetenz am Standort in einer Zukunftstechnologie stärken und branchenübergreifend den Gedanken der Diversifkation fördern. Beides ist gelungen und Regensburg gilt heute als Hochburg der Sensorik – in der Wirtschaft und in der Wissenschaft.

Mit großem Erfolg hat das Cluster Sensorik die Evaluierung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium durchlaufen und alle Kriterien mit Bestnoten erfüllt:

  • Bisher erbrachte Eigenanteile und Perspektiven
  • Einwerbung von EU- und Bundesmitteln
  • Beitrag zur Netzwerkbildung
  • Thematische Proflbildung
  • Kooperations- und Leuchtturmprojekte
  • internationale Vernetzung

Presse und Mediacenter

Ansprechpartner

Portrait Hubert Steigerwald

Dr. Hubert Steigerwald
Geschäftsführer
T +49 (0)941 63 09 16 - 0
h.steigerwaldsensorik-bayernde

Portrait Stefanie Fuchs

Stefanie Fuchs
Leitung Förderprojektmanagement
Trendscouting & Kommunikation
T +49 (0)941 63 09 16 - 13
s.fuchs1sensorik-bayernde

Clustersprecher

Portrait Prof. Dr. Christoph Kutter

Prof. Dr. Christoph Kutter
Clustersprecher
T +49 (89) 54759 – 538
christoph.kutteremft.fraunhoferde

Portrait Prof. Dr. Reinhard Höpfl

Prof. Dr. Reinhard Höpfl
Hochschule Deggendorf
T +49 (0991) 3615 - 200
reinhard.hoepflth-degde

Vorstand

Portrait Prof. Dr. Martin Sellen

Prof. Dr. Martin Sellen
Micro-Epsilon Messtechnik
GmbH & Co. KG
T +49 (0)8542 16 81 75
martin.sellenmicro-epsilonde

Portrait Albert Auburger

Albert Auburger
Infineon Technologies AG
T +49 (0)941 20 22 08 4
albert.auburgerinfineoncom

Portrait Prof. Dr. Wolfgang Baier

Prof. Dr. Wolfgang Baier
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
T +49 (0)941 943-1000
praesidentoth-regensburgde

Portrait Dr. Wolfgang Ullrich

Dr. Wolfgang Ullrich
Sturm Maschinen- & Anlagenbau GmbH
T +49 (0)89 54020891 - 260
w.ullrichsturm-gruppecom

Portrait Dr. Dieter Dohnal

Dr. Dieter Dohnal
Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
T +49 (0)941 40 90 40 01
d.dohnalreinhausencom

Portrait Philippe Grass

Philippe Grass
Continental Automotive GmbH
T +49 (0)941 79 07 56 5
philippe.grasscontinental-corporationcom

Portrait Toni Lautenschläger

Toni Lautenschläger
Stadt Regensburg - Amt
für Wirtschaft und Wissenschaft
T +49 (0)941 50 71 85 0
lautenschlaeger.toniregensburgde