Bayern – Fit for Partnership „Agricultural Technology for Egypt“ zu Besuch im Cluster

  • Technologietrends und Branchenreports
  • Projekte und Aktivitäten unserer Mitglieder
  • Unsere Aktivitäten

REGENSBURG. Die Landwirtschaft ist ein Schlüsselakteur für Ägyptens Ernährungssicherheit, Arbeitsmarkt und Exportmöglichkeiten. Mit Hauptanbauprodukten wie Gemüse, Zuckerrohr, Zuckerrüben, Weizen, Obst, Mais und Baumwolle trägt sie entscheidend zum Bruttoinlandsprodukt bei. Die steigende Nachfrage nach Lebensmitteln und die begrenzte besiedelte Fläche stellen die Regierung vor Herausforderungen, die durch Investitionen in neue Agrarlands und effiziente Wassernutzung nun angegangen werden. Hierfür bedarf es auch neuer Technologien. Eine Delegation ägyptischer Unternehmensvertreter sowie  Importeure von Anlagen und Maschinen aus dem Agrarsektor, stoppte Ende Januar auf ihrer Reise im Rahmen des Programms Fit for Partnership von Bayern International auch in Regensburg. Ziel war es, Einblicke in die Aktivitäten des Cluster Sensorik zu erhalten und Kooperationsmöglichkeiten mit bayerischen Unternehmen, die sich auf Maschinen, Anlagen und Dienstleistungen für die Agrarwirtschaft spezialisiert haben, zu diskutieren.

Harald Braungardt
Geschäftsführer STEP Systems GmbH

„Ich sehe ein enormes Potenzial für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Dies habe ich vor Ort selbst erfahren und konnte es auch auf dem Deutschen Gemeinschaftsstand auf der SAHARA in Kairo im Dezember 2023 beobachten.“

Bayerische Technologien und Lösungen in der Landtechnik und Nacherntebehandlung treffen in Ägypten auf besonders hohes Interesse. Hoch ist auch die Nachfrage nach landwirtschaftlicher Beratung bei internationaler Zertifizierung, Ökolandbau und Vertrieb. Das beruht u. a. auf den Überlegungen der Regierung, Ägyptens Bewässerungssysteme und -prozesse zu verbessern. Ein gutes Signal, denn hieraus entspringen gute Exportchancen für Unternehmen, die sich auf wassersparende Bewässerungssysteme oder Wassermanagementlösungen spezialisiert haben. Pitches unseres Netzwerkmitglieds STEP Systems GmbH, der der agrotop GmbH und der green spin GmbH verschafften den ägyptischen Teilnehmenden einen Überblick über aktuelle Technologielösungen. 

Matthias Streller
Geschäftsführer Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.

„Besonders groß war das Interesse unserer ägyptischen Gäste an Lösungen für eine effiziente Wassernutzung und Düngemittelverwaltung. Gezielte Nachfragen nach spezifischen optischen Technologien und umfassenden Systemlösungen prägten unsere Diskussion – ein fachlicher wirklich tiefer Austausch.“

Geschäftschancen für bayerische Unternehmen in Ägypten im Überblick

Die Landwirtschaft spielt für Ägypten eine entscheidende Rolle in Bezug auf Ernährungssicherung, Arbeitsplätze und Exportchancen. Hauptsächlich werden Gemüse, Zuckerrohr, Zuckerrüben, Weizen, Obst, Mais und Baumwolle angebaut. Die Regierung verfolgt das politische Ziel, die Produktion von Weizen, Mais und Zuckerrüben zu steigern. Im Finanzjahr 2021/22 trug die Land- und Forstwirtschaft 11,5% zum Bruttoinlandsprodukt bei. Aufgrund des Bevölkerungswachstums steigt die Nachfrage nach Lebensmitteln, während auch der Bedarf an Siedlungs- und Verkehrsflächen zunimmt. Mit nur etwa 5% besiedelter Fläche in Ägypten konkurrieren unterschiedliche Nutzungsformen miteinander. Die Regierung plant die Gewinnung neuen Agrarlands, um diesem Mangel entgegenzuwirken. Da die Landwirtschaft etwa 85% des Wassers verbraucht, ist effiziente Bewässerung und die Sanierung von Kanälen und Pumpen von großer Bedeutung. Ägypten verzeichnet beachtliche Exporterfolge bei Agrarprodukten, wobei Anstrengungen zur Kontrolle von Pestizidrückständen und zur Durchsetzung einheitlicher Anbaustandards verstärkt wurden. Die Gesamtinvestitionen in der Landwirtschaft stiegen von 39,5 Milliarden EGP im Jahr 2019/2020 auf 73,8 Milliarden EGP im Jahr 2021/2022, was einem Anstieg von 72% gegenüber den realisierten Investitionen entspricht. Zu den bedeutendsten nationalen Projekten Ägyptens zählen das "Eineinhalb-Millionen-Hektar-Projekt" (New Delta Projekt) und "Egypt Future". Das New Delta Projekt zielt darauf ab, den ländlichen Raum zu modernisieren und die landwirtschaftliche Fläche um 20% zu vergrößern. Es erstreckt sich über Oberägypten, den Sinai, das Delta und den Süden des Tals. "Egypt Future" ist Teil des New Delta Projekts und schafft eine neue Anbaufläche von fast 15%, um die Ernährungssicherheit zu stärken. Es erstreckt sich über nördliche Oasen, südliches Wadi El-Natroun, östliches und westliches Monkhafad El-Qattara.

Zurück