MINT-Girls Regensburg suchen Sponsoren für einen Messflug im DLR


12. Februar 2018

MINT-Girls Regensburg ist eine Initiative der Universität Regensburg und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Das inzwischen fünfte Projekt der MINT-Girls steht in diesem Jahr unter dem Motto „Medizin und Technik – MINT in Gesundheit und Umwelt“. Von Februar bis November werden die Teilnehmerinnen, die im aktuellen Schuljahr die 9., 10. oder 11. Gymnasium oder BOS/FOS im Stadtgebiet oder der Region Regensburg besuchen, Vorlesungen hören, an Seminaren und Workshops teilnehmen, Experimentieren, Programmieren und selbst Geräte zum Thema bauen, beispielsweise einen Sensor für Herzschlag und Sauerstoffsättigung des Bluts. Höhepunkte werden die Exkursion zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie ein dreitägiger Forschungsaufenthalt in der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus auf dem Gipfel der Zugspitze sein. Derzeit sucht die Initiative noch Sponsoren, damit die MINT-Girls mit einer umgebauten Cessna bei ihrem Besuch im DLR fliegen können. Während des Fluges sollen Messungen durchgeführt werden mittels konventioneller wie auch selbstgebauter Sensoren. Das MINT-Girls-Team muss laut Dr. Stephan Giglberger (Universität Regensburg) anteilig die Flugkosten übernehmen. „Wir rechnen hier grob mit 3.000 Euro. Das übersteigt jedoch unser Budget.“  Unternehmen, die das Projekt mit Spenden oder als Pate unterstützen wollen, können direkt mit Giglberger in Kontakt treten: stephan.giglberger@ur.de bzw. 0941-943-2088. Mehr Informationen gibt es auch unter www.mint-girls-regensburg.de. 

Pfeil & Bogen // Agentur für Volltreffer // Werbeagentur Regensburg, München, Nürnberg Konzeption, Kreation und Realisation: Pfeil & Bogen